Der Kölner Martin Müller zählt mit seinen mehr als 11.000 Kontakten bei der Business-Plattform Xing zu den deutschen Schwergewichten in Sachen Networking. Der Vetriebsspezialist, Xing-Botschafter sowie -Trainer generiert sein Neukundengeschäft fast ausschließlich über Empfehlungen übers Internet. Was ist – neben eiserner Disziplin – sein Erfolgsgeheimnis? Ich habe mit Netzwerker Martin Müller über seine Art des “Social Networking” gesprochen.

Sie sind Xing-Botschafter in Köln mit mehr als 11.000 Kontakten. Haben Sie als Selbstständiger überhaupt noch Zeit, Geld zu verdienen?

Martin Müller: Das eine ergibt das andere. Diese hohe Zahl an XING Kontakten ergibt eine große Bekanntheit und in Kombination mit XING, Facebook und Twitter kann man eine Kommunikation mit vielen potentiellen Kunden dauerhaft aufrecht erhalten. Dabei darf man nicht nur Werbung posten, sondern viele hilfreiche Tipps. Als Ergebnis kommen die Kontakte dann freiwillig und selbstständig auf mich zu, wenn wie eine Finanzberatung oder ein Social Media / XING Training aus der Praxis benötigen. Das Geld verdiene ich dann mit diesen Dienstleistungen, die 1-2 Stunden XING und Social Media pro Tag sind dann so etwas wie Marketing und Akquise.

 

Was würden Sie Existenzgründern zum Aufbau solch eines Netzwerkes empfehlen?

Martin Müller: Auf jeden Fall soll man von Anfang an Zeit in Networking und Kontaktaufbau sowie -pflege investieren. Dadurch können sie den Wettbewerb beobachten und sich selbst eine Reichweite zu potentiellen Kunden aufbauen. Auch die Beobachtung und der Kontakt zu bestehenden und potentiellen Kunden kann so intensiviert werden.

 

Wie viele Kontakte kann man nach ihrer Erfahrung noch in einem sinnvollen Verhältnis zwischen Aufwand und Nutzen überhaupt managen?

Martin Müller: Es ist wichtig, die Kontakte zu kategorisieren. Dazu gibt es viele Varianten, in meinem Netzwerk gibt es A, B, C, und D Kontakte. Die A-Kontakte kenne ich gut und lange, die B Kontakte noch nicht so lange und die C- Kontakte habe ich zumindest mal persönlich getroffen oder mit Ihnen telefoniert. So kann man die täglichen Aktivitäten auf die wichtigen Menschen konzentrieren, ohne das Potential in den C und D Kontakten zu vernachlässigen. Je nach Kategorie gibt es dann einen anderen Umgang mit der Person. Die Anzahl der A und B Kontakte ist daher begrenz, C und D kann dann quantitativ ausgebaut werden, das alles ist Potential.

 

Was muss man bei der Kontaktpflege bei Xing & Co. beachten?

Martin Müller: Man muss die Kontakte, die persönlich wichtig sind, auch über XING hinaus pflegen, also mit persönlichen Treffen. Dazu bieten sich die XING Events an, die es in jeder Stadt gibt. Auch ist es förderlich, wenn man den Kontakten weiter hilft, mit der Beantwortung von Fragen oder mit der Vorstellung anderer Kontakte, die helfen können. So baut man sich einen Vorsprung im Networking aus und kann später, wenn man selbst mal eine Frage hat, auf viele Kontakte zurückgreifen, denen man auch schon einmal geholfen hat.

 

Aus dem Bauch heraus: Was sind für Sie 5 No Go’s beim Netzwerkeln?

Martin Müller: Werbung oder unwichtige Sachverhalte posten.
Ohne Kategorisierung der Kontakte einladen, damit erzeugt man sehr viel Spam.
Immer nur fordern, ohne zuerst selbst den Kontakten mal weiter geholfen zu haben.
Ohne Begründung einen Kontakt hinzufügen.

 

Wie kann ein Unternehmer oder Freiberufler die Xing-Treffen in Köln für sich selber sinnvoll nutzen? Was kostet das? Muss/Kann er/sie Sponsor von Events werden?

Martin Müller: Grundsätzlich kann jeder zu den Events kommen. Es ist lediglich ein Teilnahmebeitrag zu entrichten, der die kosten des Events deckt. Dieser liegt zwischen 10 und 90 Euro, je nach Eventformat. Damit definiert sich auch die Zielgruppe, bei höherpreisigen Events lernt man andere Menschen kennen als bei niegrigpreisigen Events. Wichtig ist, vorher die Teilnehmerliste anzuschauen, um sich schon vorab mit anderen Eventteilnehmern zu verabreden. So kann eine Veranstaltung gut geplant werden. Um sich als Firma vorzustlelen, gibt es dann auch Möglichkeiten, bei dem Event als Aussteller oder Mitveranstalter aufzutreten. Hier biete ich ein persönliches Gespräch an, um die Möglichkeiten ganau mit den Zielen des Unternehmens abzustimmen.

Über unseren Interviewpartner:

Bild3 Martin Müller ist der Social-Media-Experte für Finanzvertriebe und vertriebsorientierte Unternehmen sowie Dozent und Finanzmakler der SOLUT AG. Martin Müller ist einer der wenigen offiziellen XING-Trainer, der im Auftrag der führenden deutschen Business-Plattform Menschen schulen und qualifizieren darf. Und er ist ein Unternehmer, der Menschen verbindet und ihnen Geschäftschancen ermöglicht – unter anderem durch die Organisation von Business Network Events. Er arbeitete viele Jahre lang für namhafte Unternehmen im In- und Ausland in den Bereichen Business Development, Aufbau von Vertriebsstrukturen und Vertriebssteuerung. Heute gewinnt der Social-Media-Experte fast alle seine Neukunden durch Empfehlungen im Internet. Er berät Banken und Versicherungen sowie kleine und mittlere Betriebe, die ihre Vertriebsmannschaften zu Höchstleistungen bringen möchten.

Website | Xing-Profil