Wundern Sie sich nicht manchmal über unterschiedliche Fernsehnachrichten?

Wenn ich den Fernseher abends einschalte, meldet mir SAT1 manchmal sechs Tote bei einem schweren Verkehrsunfall, bei PRO7 sind es dann auf einmal acht – und bei RTL schon 12 Verstorbene.

Ich schalte ab. Bei einem abendlichen Spaziergang durch Leipzig stelle ich mir ketzerische Fragen: Wer stellt eigentlich solche Nachrichten her? Wer produziert sie? Wer verkauft sie an wen? Oder bekommt SAT1 für den Einkauf von Nachrichten Rabatt, weil sie mehr oder weniger Tote melden? Nein, bestimmt geht alles mit rechten Dingen zu.

Zurückgekehrt nach Hause rüttele ich an meinem Fernseher. Es kann nur an der Technik liegen. Bestimmt zeigt mein japanisches Gerät nur die falschen deutschen Nachrichten an. Wie das nur funktioniert?

Oder, jetzt überkommt mich ein anderer Gedanke, veralten Nachrichten wie Joghurts oder Butter? Haben Sie ein Mindesthaltbarkeitsdatum? Warum laufen Freitagsnachrichtenbeiträge von SAT1 auf Kabel1 als Wiederholung am Montag? Sind Nachrichten beliebig kopierbar wie Musik-CDs? Im Internet lese ich andere Fakten als im Videotext. Die Zeitung druckt mal andere Zahlen als sie mir mein Radio gemeldet hat.

Und Staat als auch EU helfen den Bürgern nicht, beispielsweise mit Gesetzen für eine Kennzeichnungspflicht schlechter Nachrichten, obwohl sie sich ja sonst um alles kümmern, wie beispielsweise um toten Fisch. Vermutlich sind alle Nachrichten nur Fake News.

PS: Ich besitze keinen Fernseher mehr. Ihm war schlecht, womöglich vor lauter schlechten Nachrichten – und er gab im Februar 2009 seinen Geist auf. Die GEZ kam nicht zu seiner Beerdigung.