Die Marketingagentur ‘Be a part’ schließt mit mobilen Fachberatern die Lücke zwischen Online-Handel und Kundenbetreuung vor Ort. Ich habe mit Gründerin Nancy Bechmann über ihre Ideen und Visionen gesprochen.

Hochwertige und komplexe Produkte wie Stereoanlagen oder Waschmaschinen erfordern meist dicke Bedienungsanleitungen. Im Online-Shop einfach per Mausklick bestellt, binnen 48 Stunden geliefert, fühlt sich so mancher Käufer dann mit seinem neu erstandenem Gut und den umfangreichen Wälzern zu Hause alleine gelassen. Er ist frustriert vom Edelprodukt und belagert die Hotlines der Hersteller. Eine Darmstädter Marketingagentur realisierte mit ihrem Konzept „training@home“ eine Beratung für online gekaufte Produkte direkt vor Ort. Deutschlandweit reisen derzeit rund 30 Trainer kostenfrei zu Käufern von edlen Kaffeevollautomaten ab zirka 850 Euro und erklären den Kunden in rund 60 Minuten, wie sie der online erstandenen Maschine Espresso oder Latte Macchiato entlocken. „Barista-Trainer“ nennen sie sich, was soviel wie „Kaffeekünstler“ bedeutet.

Die Agentur Be a part GmbH (dt. „Sei ein Teil“) mit ihren 13 festen Mitarbeitern „training@home“ hat hohe Pläne und will ihr Konzept auf die Bereiche Unterhaltungs- und Haushaltselektronik ausdehnen. „Durch die Kundenberatung vor Ort wird der Qualitätsanspruch von hochpreisigen Produkte für Hersteller gestärkt und Online-Shops können solche Produkte in ihr Programm aufnehmen, was vorher nur dem Handel vorbehalten war“, erklärt Geschäftsführerin Nancy Bechmann ihre Idee. Das Interesse sei groß, sagt die 32-Jährige Kauffrau, die auch eine Agenturfiliale in Hamburg eröffnet und zwei neue Trainer angestellt hat, die 20 weitere Kundenberater ausbilden. Dabei plagten die junge Unternehmerin vor zwei Jahren noch Geldsorgen. Kunden hatten ihre Rechnungen nicht bezahlt, die Mitarbeiter bangten um ihren Job. Doch die Jahresbilanz 2010 mit mehr als zwei Millionen Euro Umsatz und die Gründung einer neuen Tochterfirma in Frankreich machten Nancy Bechmann neuen Mut.

Seit 2000 ist die Betriebswirtin, die aus der Nähe von Magdeburg stammt und nach ihrer Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel zum Studium nach Fulda und Darmstadt ging, in der Branche tätig. Das Angestelltendasein in einer Agentur frustrierte sie. „Vertrauen und Ehrlichkeit gab es da nicht“, blickt sie zurück. Im Dezember 2007 beschloss sich die umtriebige Unternehmerin auf eigene Beine zu stellen. Und sie hatte Glück: Der Kaffeemaschinenhersteller Saeco fragte bei ihr an, ob sie Promotion für die Produkte übernehmen könne. Innerhalb von vier Wochen gründete Bechmann die „Be a part GmbH“, stellte fünf Mitarbeiter und zwei Auszubildende ein. Ihr Firmenmotto: „Wir erwecken Marken und Produkte zum Leben und bilden die Kommunikationsbrücke zwischen Marketing und Vertrieb.“ Zu Ihren Kunden zählen heute Hersteller wie Saeco, BaByliss, Siemens, Otto, Robert Bosch oder Kärcher.

Teambildung und gegenseitiges Coaching ist der jungen Chefin wichtig. So müssen Bechmanns Mitarbeiter ihren Teamgeist auch mal beweisen, in dem jeder in einem Seminar mit nackten Füßen über 1000 Grad heiße Kohlen laufen muss. Im „Be a part“-Büro in Darmstadt herrscht im Alltag eine weniger hitzige Stimmung: Im Hintergrund läuft Musik, die Mitarbeiter der Marketingagentur gehen offen und freundlich miteinander um, keine Spur von Mobbing und Misstrauen. An den Wänden hängen Postkarten mit netten Botschaften, Blumen stehen auf den Fensterbänken – ein Flair zum Wohlfühlen. „Eben ein Frauending“, wie Bechmann meint.